Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Die Theatergruppe Bumerang bedankt sich für drei gelungene Aufführungen!

 

Erec und Enite von Silvan Wagner konnte das Publikum drei Abende begeistern. Die Auftritte in Bayreuth waren ein voller Erfolg. Der Dank des Ensembles geht an alle Zuschauer und Förderer der Theatergruppe.

 

Das Stück:

Er ist der erste deutsche Artusroman und sie seine Ergebene Ehefrau: Erec und Enite.

Sie haben es nicht leicht. Schon seit Jahrhunderten wandeln sie in der Welt ihrer Erzählung umher, liebend, streitend, mordend und Köpfe verdrehend, und erleben ihre Geschichte wieder und wieder.  Als Figuren eines mittelalterlichen Ritterromans setzen sie sich mit Zwergen und Räubern auseinander, erkämpfen sich ihre Herrschaft in einem Turnier, treffen Artus und Ginover, verlieren ihre Herrschaft wieder, finden einen Minnegarten – jedesmal, wenn jemand die entsprechenden Passagen liest. 

Und so sind Erec und Enite auf ihrem Weg durch die Jahrhunderte, gefangen in ihrer Welt, auf der Suche nach einander und nach sich selbst – eine Suche, die sie immer wieder an die selben Orte führt, die sie aber immer wieder neu und anders erleben.

Mit „Erec und Enite“ präsentiert Silvan Wagner bereits sein drittes Drama über einen mittelalterlichen Stoff, der seinen Weg in die Moderne sucht. Die Tragikomödie bietet eine reizvolle Mischung aus modernem Ehedrama und Mittelalterkomödie mit Figuren, die stets in beiden Welten leben.

 

Das diesjährige Ensemble

Erec und Enite vor dem ArtushofErec und Enite vor dem Artushof

Ritter, Rüpel und Erotik: Schwertkämpfer Erec in seinem Element!Ritter, Rüpel und Erotik: Schwertkämpfer Erec in seinem Element!